Partner

Kaum eine Convention steht und arbeitet allein – und wir sind da keine Ausnahme. Wir haben tolle Partner, die uns unterstützen und junge als auch alte Freundschaften.
Hier zollen wir ihnen den Tribut, den sie verdienen – schaut doch mal bei ihnen vorbei! 😉

Museum Burg Linn & Stadt Krefeld

Der sichtbarste Partner: Das Museum Burg Linn, ohne das wir gar keine Location hätten. Nur dank des Supports und der Zusammenarbeit miteinander ist die KrähenFee in der jetzigen Form möglich. Da die Burg Linn im Besitz der Stadt Krefeld ist, ist die Stadt auch immer beteiligt. Außer dass wir die Burg und Umgebung nutzen können passiert jedoch noch einiges mehr im Hintergrund: Beispielsweise erhalten wir Unterstützung bei Plakatierung, Anträgen und Genehmigungen, Vorfeldplanung und mehr. Die Kontakte des Museums sind dabei zuweilen auch tolle Türöffner, und am Ende werden alle Einnahmen und Ausgaben beider Seiten verrechnet und Gewinn / Verlust geteilt.

Seidenraupen Krefeld

Die Seidenraupen aka Regionalvertretung der Gilde der Fantasyrollenspieler (GFR e.V.) sind nicht nur die Anlauf- und Spielstelle Nummer 1 an jedem Freitagabend, wenn es um Pen&Paper in Krefeld geht – sie sind sogar Teil unserer Historie, waren sie doch beispielsweise die Ausrichter der ersten Con in Krefeld und so manche der heutigen KrähenFee-Orgas waren oder sind dort aktiv. Wenig verwunderlich, dass viele Seidenraupen auch bei uns im Team dabei sind und mithelfen.

Köbolde Düsseldorf

Bei den Köbolden handelt es sich ebenfalls um eine Regionalvertretung der GFR e.V., aber auch um einen eigenständigen Verein. Fast alle Congänger werden wohl schon Berührungspunkte mit ihnen gehabt haben: Die Köbolde leiten und organisieren den Bring&Buy bei uns, als auch schon lange davor und immer noch auf der FeenCon. Wenn sie nicht gerade anderer Leut’s Sachen verkaufen, spielen sie jeden Montagabend bei ihrem Stammtisch Pen&Paper, Tabletop und mehr.

Brettspielclub Eiswürfel

Die „Eiswürfler“ sind ein Krefelder Brettspielclub, die sich untereinander zum Spielen verabreden und zuweilen auch in Gruppen an Turnieren wie der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel teilnehmen. Bei uns findet ihr sie im Brettspielbereich der Burg, wo sie für unseren Besuchenden Spiele erklären und gesellige Runde für Neulinge bis zu alten Hasen anbieten.

Ludowelt

Die Brettspiel-Blogger der Ludowelt – manchen auch als Dragoncats bekannt – sind nicht nur langjährige Szene-Veteranen und Turnierorgas, sondern auch erfahren im Erklären und Anleiten von Spielen. Bei uns unterstützen sie in ihren Pavillons mit Spielangeboten für Kinder und Familien, von Neuheiten bis hin zu Klassikern und Großspielen.

Das Lesezelt – Literatur on Tour

Das Lesezelt ist schon seit Jahren auf vielen Cons, und überall gerne gesehen. Angeboten von einer Gruppe von Autor*innen, bietet das Lesezelt eine Fläche für Lesungen – mit ausreichend Sitzgelegenheiten und der Expertise des Teams. Neben „eigenen“ Lesungen steht ein Großteil der Slots den Cons zur Verteilung zur Verfügung. Was wir, wie viele andere, gerne nutzen.

Zauberfeder Verlag

Der Zauberfeder Verlag ist mit uns eine Medienkooperation eingegangen, und unterstützt uns dabei mit Support für Tombola und Wettbewerbe, Berichterstattung und deren Reichweite. Bekannt sind sie u.a. als Herausgeber der LARPzeit und Buchpublikationen – darunter thematische Kochbücher zu bekannten Phantastikwelten, Artbooks, Hintergrundbänden und mehr.
Vieles steht dabei unter der Prämisse, die Lesenden zu animieren, selbst aktiv zu werden. Mit dem kostenfreien Magazin Zauberwelten sind sie auch äußerst auflagenstark auf vielen Cons, Shops und Co vertreten, wo man das Magazin für alle Arten von Spielen und Phantastik gratis mitnehmen kann.

Dreieichcon

Die im November Dreieichcon (Hessen, südlich von Frankfurt) besteht bereits seit 1995 und ist damit eine der ältesten deutschen Rollenspielcons. Mittlerweile gibt es dort aber auch andere Themen wie Tabletops, Kartenspiele, Lesungen und mehr. Die Con ist die wohl größte Veranstaltung im Hinblick auf Pen&Paper hierzulande und entsprechend beliebt bei Besuchenden und Verlagen. Schon lange vor Gründung der KrähenFee gab es lang gewachsene Freundschaften miteinander. Viele aus unserem Team unterstützen bei der Dreieichcon, die wiederum auch bei uns aktiv sind.

FeenCon

Die FeenCon älteste noch existente Pen&Paper-Con ist nicht nur Teil der Historie vieler unserer Teammitglieder, sondern auch räumlich nah – in Bonn. Entsprechend viele Schnittmengen gibt es zwischen den beiden Teams. Als eine der größten und bekanntesten Phantastik-Cons hierzulande ist sie ein idealer Partner für uns, um sich gegenseitig zu unterstützen und auszutauschen. Ursprünglich war sogar geplant, dass wir – die KrähenFee – die Nachfolge der FeenCon antreten. Letztlich hat sich aber alles so gefügt, dass es nun unsere beiden Cons als große Sommer-Events gibts – ein Gewinn für die ganze Szene.

Herner Morpheus

Der seit 1994 in Herne (Ruhrgebiet, NRW) stattfindende Morpheus ist traditionell zu Beginn des Jahres im Januar und eröffnet das Con-Jahr. Der Fokus liegt auf Spielrunden, und wie heute nur noch selten läuft die Con ganze 48 Stunden am Stück – bei freiem Eintritt. Außer der räumlichen Nähe teilen wir zudem Orga-Mitglieder und Erfahrungen, zudem unterstützen wir helfend auf der Veranstaltung.

AniRo

Die noch junge AniRo – erstmals 2019 veranstaltet – ist eine gemeinsame Con für die Themen Anime (Ani) und Rollenspiel (Ro). Eine hervorragende Mischung! Der Verein hinter der Con veranstaltet zudem weitere, kleinere Events. Wie die AniRo sind diese in Siegen (NRW). Außer Freundschaften können wir zudem mit ein wenig Stolz sagen, dass unsere Orga-Chefin eine Art Mentorin im Vorlauf der ersten Auflage war.

Pott Phantastika

Im Gegensatz zu den anderen Con auf dieser Seite ist die Pott Phantastika in Gelsenkirchen keine Pen&Paper-Veranstaltung, sondern ein reines Event für Phantastik-Literatur – bekanntermaßen auch bei uns ein Schwerpunkt. Neben vielen gemeinsamen Autor*innen auf den Events pflegen einige unserer Orgas langjährige Bekanntschaften mit Orgas der Pott Phantastika, die zudem allesamt Stammgäste bei uns sind. Die räumliche Nähe sagt dann auch ganz klar: Wir sollten und gegenseitig unterstützen und alle davon profitieren.

…und mehr?

Ihr habt ein cooles Projekt, eine tolle Convention, etwas anderes passendes? Kontaktiert uns gerne, und wir können schauen ob und wie wir uns unterstützen und voneinander profitieren können. Generell sind wir offen für Cons mit persönlichen, gewachsenen Kontakt als auch jene in relativer Nähe zu uns (sprich: Schnittmengen der Besuchenden).

Gerne verpartnern wir uns auch mit Vereinen und Co, die bei im Team aktiv sind bzw. Bereiche übernehmen und feste Angebote für unsere Besuchenden schaffen – natürlich ohne in eine Konkurrenz zu bestehenden Partnern zu gehen. Und zuletzt sind wir auch offen für anders gelagerte Partnerschaften – beispielsweise spezielle Medienpartnerschaften oder für spezielle Events.